Siege für Hemeraner beim Jugendgrandprix

 

(Ein Bericht von Andreas Jagodzinsky, 11.03.2019)

 

 

Am Samstag wurde in Hagen das letzte Jugendgrandprixturnier dieser Saison ausgespielt.

19 Jugendspieler der Altersklassen U10-U20 traten in einem gemeinsamen Turnier an. Vom Schachverein nahmen Lukas Jagodzinsky (U10, Setzlistenplatz 11), Micha Graf (U12, Setzlistenplatz 10) und Julia Sonntag (U16, Setzlistenplatz 14) teil.

 

Während Micha die erste Partie kampflos gewann, mussten Lukas und Julia Niederlagen hinnehmen.

Aber schon ach der zweiten Runde, hatte jeder Hemeraner Teilnehmer einen Sieg auf dem Konto (allerdings leider auch eine Niederlage).

 

Am Ende konnte Lukas mit 4,5/7 Platz fünf im Gesamtturnier belegen und gewann die U10.

Micha und Julia belegten mit jeweils 3/7 die Plätze 12 und 14.

Für Micha bedeutete dies den Sieg in der U12.Für alle Spieler gab es Medaillen.


Hemer bei den Südwestfalenmeisterschaften erfolgreich

(Ein Bericht von Andreas Jagodzinsky, 08.02.2019)

 

Wie angekündigt nun der Bericht über die Südwestfalenmeisterschaften der U10-U14, der aufgrund der aktuellen Ereignisse um den Zweitligaaufstieg der Frauen einige Tage Verzögerung hat.

 

Am vergangenen Samstag richtete der SV Ardeyhöhe in Herdecke die Verbandseinzelmeisterschaften aus.

Für Hemer starteten Alexander Poggemann (U14), Micha Graf (U12), Emely Ruppert (U12w) du Lukas Jagodzinsky (U10).

Als Trainer reisten Carmen Voicu-Jagodzinsky, Moritz Runte und ich mit.

 

Für Emely war es ihr erstes Turnier. Ihr gelang dabei ein Partiegewinn in vier Runden, und sie sammelte wertvolle Spielpraxis.

Lukas erreichte aus sieben Partien vier Punkte. Leider verlor er in Runde zwei und drei bessere Stellungen, so dass er ein noch besseres Ergebnis verspielte.

Micha kam nach zwei Abschlusssiegen auf drei Punkte aus sieben Partien.

 

Unser erfolgreichster Akteuer an diesem Tag war Alexander, der sich auch von einem Rückschlag in Runde drei, als er Linda Becker unterlag, nicht vom Weg abbringen ließ.

In Runde fünf erzielte er eine Gewinnstellung gegen den späteren Sieger Aik Arakelian, die er aber Remis gab.

Mit zwei abschließenden Siegen bewies er Nervenstärke und wurde Vizemeister.

 

Damit steht er neben der bereits für die NRW-Meisterschaften vorberechtigten Valerija Naumenko als zweiter Teilnehmer in Kranenburg fest.

 

In der ersten Ferienwoche vor Ostern steht dann für Timo Leonard, Fabian Trinh, Niklas Werthmann (alle U16) sowie Moritz Runte und Artur Mai (U18) die Qualifikation für NRW auf dem Spielplan. Wir hoffen, dass die Hemeraner Delegation sich dann noch vergrößert.

 

 


Zwei Bezirksmeistertitel für Hemers Jugendspieler

(Ein Bericht von Andreas Jagodzinsky, 17.01.2019)

 

 

Die Bezirksmeisterschaften der Altersklassen U8 bis U18 waren in diesem Jahr nicht so gut besucht wie in den vergangenen Jahren. Hier müssen alle Vereine – wir eingeschlossen – daran arbeiten, die Teilnehmerzahlen wieder zu erhöhen. Allerdings liegt ein Grund natürlich auch daran, dass es in den vergangenen Jahren so viele Erfolge gegeben hat, dass eine Vielzahl von Spielern bereits für die Verbands- oder NRW-Meisterschaften vorberechtigt ist und auf die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften verzichtet.

 

Alleine aus unserem Verein betrifft das Valerija Naumenko (NRW-Freiplatz U18w), Moritz Runte (Verbandsfreiplatz U18), Fabian Trinh (Verbandsfreiplatz U16) und unseren Gastspieler Niklas Werthmann (Verbandsfreiplatz U16).

Timo Leonard, Julia Manus und Artur Mai waren aus unterschiedlichen Gründen an der Teilnahme auf Bezirksebene gehindert.

 

Damit ging mit Felix Trinh (U18), Alexander Poggemann (U14), Micha Graf (U12) und Lukas Jagodzinsky (U10) das wohl kleinste Hemeraner Aufgebot seit Jahren an den Start.

 

Ursprünglich waren für die U8-U12 zwei Spieltermine und für die U14-U18 drei Turniertage geplant.

Am Ende wurde in der U12 und U14 zweimal gespielt. In den anderen Klassen gab es jeweils einen Tag.

Nach dem zweiten Spieltag stand Alexander mit 100% der erreichbaren Punkte als Bezirksmeister fest. Er war klarer Favorit gewesen.

Felix musste nur einmal spielen. Er verlor gegen den Turnierfavoriten und erreichte durch einen kampflosen Sieg Platz zwei. Allerdings wird er an den Verbandseinzelmeisterschaften nicht teilnehmen.

In der U8/U10 war die Teilnehmerzahl zu klein für zwei Turniertage. Ursprünglich wollte Kai Lück am zweiten Termin spielen lassen. Krankheitsbedingt bot sich jedoch an, am dritten Tag zu spielen.

So begann Lukas zunächst in der U12 gemeinsam mit Micha, um am letzten Spieltag in seine reguläre Altersklasse zu wechseln.

Micha erreichte Platz zwei in der U12 und qualifizierte sich für die Verbandseinzelmeisterschaften.

Lukas belegte durch 2/3 am ersten Turniertag Platz 7 in der U12 und gewann die U10 wie Alexander mit 100%.

Auch Lukas ist damit für die Verbandsmeisterschaften qualifiziert.

 

Hier eine Übersicht über die aktuell feststehenden Hemeraner Teilnehmer an den Verbandsmeisterschaften:

 

U10: Lukas Jagodzinsky

U12: Micha Graf

U14: Alexander Poggemann

U16: Fabian Trinh, Niklas Werthmann

U18: Moritz Runte

 

U18w: Valerija Naumenko


Unsere Gruppe von der Verbandseinzelmeisterschaft 2017
Unsere Gruppe von der Verbandseinzelmeisterschaft 2017

Jugendschach

 

Ein Schwerpunkt des Schachvereins liegt auf der Jugendarbeit.

 

Entscheidend hierfür ist die seit 2011 wieder aufgenommene Zusammenarbeit mit dem Woeste-Gymnasium, wo durch Carmen Voicu-Jagodzinsky an drei Tagen in der Woche insgesamt sechseinhalb Stunden Schachtraining angeboten wird.

 

Freitags von 18.00-19.30 wird dann ebenfalls am Woeste-Gymnasium in den Räumen des Pavillons die Jugendabteilung des Schachvereins trainiert.

 

Dazu stehen im Schachverein zahlreiche qualifizierte Trainer zur Verfügung.

 

Geleitet wird die Jugendarbeit von der aktuellen Landestrainerin des Schachbundes NRW, der rumänischen Großmeisterin und ehemaligen Jugendweltmeisterin Carmen Voicu-Jagodzinsky. Als einzige Frau in NRW verfügt sie über die A-Trainerlizenz des Deutschen Schachbundes.

 

Marcus Schmücker ist seit September 2017 auch Inhaber der A-Trainerlizenz. Auch er verfügt über langjährige Erfahrungen als Trainer. Marcus ist zudem als Schachbuchautor tätig. Sein neues Buch „Das Londoner System – richtig gespielt“ ist letztes Jahr erschienen und verdeutlicht gut die Herangehensweise von Marcus ans Training. Ohne zu sehr zu vereinfachen, gibt er seinen Schützlingen verständliche Regeln an die Hand, um sich in Stellungen zu orientieren.

 

Andreas Jagodzinsky ist auch seit September A-Trainer und gehört mit Carmen seit 2012 dem Trainerteam an. Neben dem Training im Verein ist er für organisatorische und konzeptionelle Fragen zuständig und Leistungssportreferent des Deutschen Schachbundes.

 

Bernd Schartau ist B-Trainer und gehört ebenfalls zu den regelmäßigen Trainern im Jugendtraining des Schachvereins.

 

Mit Artur Mai und Valerija Naumenko übernehmen zwei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs ebenfalls Traineraufgaben.

Artur hat im Sommer und Herbst 2016 bereits sehr erfolgreich Anfängerkurse in der Stadtbücherei geleitet.

 

Zu Beginn des Trainings stehen einfache Taktikaufgaben und Grundlagen der Figurenentwicklung auf dem Programm. Später erhalten alle Spieler eine vertiefte Einführung in klassische Partien und die Schachgeschichte, ehe sie an schwierigere Themen herangeführt werden.

 

Die Trainer legen großen Wert darauf, dass die Spieler in kleinen Gruppen mit Spielern mit vergleichbarer Spielstärke trainieren. Aktuell wird in Gruppen von vier bis sechs etwa gleichstarken Spielern trainiert.

 

Carmen, Andreas und Uwe Kleinschmidt (B-Trainer) wirken überdies an der Trainerausbildung des Schachbundes NRW mit.

 

Im Woeste-Gymnasium befindet sich zudem ein Landesleistungsstützpunkt des Schachbundes NRW. Carmen ist seit 2016 Landestrainerin des Schachbundes NRW.

Andreas und Marcus sind ebenfalls als Trainer am Stützpunkt tätig.

 

Auch die Jugendnationalmannschaft trainiert in regelmäßigen Abständen am Landesleistungsstützpunkt mit Carmen, die auch als Trainerin des Deutschen Schachbundes bei der Jugendeuropameisterschaft in Rumänien war.

 

Im vergangenen Jahr haben sowohl die U14-Mädchenmannschaft als auch die U10-Mannschaft an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften teilgenommen.

In diesem Jahr hat sich die U16-Mannschaft für die DVM in Walldorf qualifiziert.

 

 

Für Fragen stehen Carmen Voicu-Jagodzinsky und Andreas Jagodzinsky unter der Telefonnummer 02372 559286 und per Email gerne zur Verfügung.