Das Finale live

(11.04.2020 von Andreas Jagodzinsky)

 

19.56 Uhr: Und jetzt ist es passiert. Alessia gibt auf. Moritz gewinnt mit 3-1 und hat sich im Turnierverlauf klar gesteigert. Im Finale haben beide Spieler phasenweise hochklassig gespielt. Alessia hat ihre Chancen in den Weißpartien nicht genutzt. Dass sie zwei - teilweise klar - bessere Stellungen verloren hat, war bitter. Aber Moritz konnte sich in den entscheidenden Phasen auf seine taktische Stärke verlassen.

Wir verabschieden uns für heute! Frohe Ostern und bleibt gesund!

 

19.53 Uhr: Alessia kämpft weiter - für eine verlorene Sache.

 

19.52 Uhr: Der erste Onlinevereinsmeister wird Moritz Runte heißen, der zwei schwierige Stellungen mit Schwarz gedreht hat.

 

19.51 Uhr: Der Rauch verzieht sich. Moritz hat eine Figur mehr. Das wird jetzt gleich aufgegeben. Zwei Bauern hängen auch noch.

 

19.49 Uhr: Da hat sie einen Moment nicht aufgepasst. An ihrem Zeitverbrauch vor dem Materialverlust und direkt danach, kann man erkennen, dass sie nicht geopfert hat, sondern einfach etwas übersehen hat.

 

19.48 Uhr: Moritz bei zehn Minuten. Alessia ist unter sieben. Und jetzt stellt sie einen Bauern und eine Qualität ein.

 

19.46 Uhr: Die letzten Züge von Alessia wirken sehr kraftvoll. Sag ich ja schon die ganze Zeit: Besser steht sie.

 

19.45 Uhr: Nicht, dass ich auch nur in der Nähe des Finales gewesen wäre. Aber es wesentlich entspannter, den jungen Leuten zuzusehen. Die unterhalten uns mittlerweile seit fast drei Stunden.

 

19.39 Uhr: Auch in der gerade angesprochenen Partie begann Moritz mit ...Df6 seinen Konter. Jetzt überlegt Alessia wieder lange. Ich wechsle mal ganz opportunistisch meine Meinung: Schwarz hat keine Probleme.

 

19.36 Uhr: Bei der letzten Stadtmeisterschaft stand diese Struktur übrigens in der spektakulären Partie zwischen Timo und Moritz auf dem Brett. Moritz stand lange unter Druck, aber konterte dann erfolgreich. Bei der Gelegenheit: Leider wird die Stadtmeisterschaft dieses Jahr ausfallen. Die Planungsunsicherheit macht eine Durchführung leider unmöglich.

 

19.34 Uhr: Auch wenn es bis zu einem Sieg von Alessia noch ein weiter Weg ist, hier die Regeln, wenn es ein 2-2 geben sollte: In diesem Fall werden zwei Blitzpartien (5+2) gespielt. Solange es nach zwei Blitzpartien unentschieden steht, werden immer wieder weitere zwei Blitzpartien gespielt. Und wenn das bis Weihnachten geht... Beide Kontrahenten sind jung und fit.

 

19.31 Uhr: Ich würde die Stellung lieber mit Weiß spielen. Das hat alles Hand und Fuß, was die 15-jährige Bundesligaaufsteigerin in dieser Partie macht.

 

19.26 Uhr: Alessia wählt einen Aufbau mit langer Rochade. Zur Erinnerung: Sie muss gewinnen, um dann in den Tiebreak zu kommen.

 

19.23 Uhr: Nach einigen technischen Problemen bei lichess geht es jetzt mit Partie weiter. Alessia spielt wieder 1.d4. Schnell steht die Abtauschvariante des Damengambits auf dem Brett.

 

19.19 Uhr: Das fachkundige Publikum sieht den Remisschluss bald kommen. Alessia hat sich toll verteidigt. Und da ist die Punkteteilung auch schon. Weiter geht es mit Partie vier.

 

19.18 Uhr: Das sollte zum Remis reichen. Mittlerweile hat Alessia auch wieder mehr als eine Minute.

 

19.16: Das Leichtfigurenendspiel sollte Remis sein. Aber die Zeit...

 

19.15 Uhr: Alessia hat das MAterialverhältnis ausgeglichen. Aber die Zeit bleibt schlecht.

 

19.11 Uhr: Alessia ist jetzt unter einer Minute. Moritz hat noch mehr als drei. Alessia bietet jetzt Remis.

 

19.08 Uhr: Und jetzt steht Moritz besser. Er hat Material gewonnen. Aber mit knapper Zeit war es auch schwer, die Figuren alle gedeckt zu halten.

 

19.06 Uhr: Taktisch scheint da jetzt was für Moritz zu gehen.

 

19.04 Uhr: Die Zeit spricht jetzt klar für Moritz. Die aktiveren Figuren sind auch ein Plus. Aber am Ende könnte auch Alessias Mehrmaterial entscheiden.

 

19.00 Uhr: Moritz runter auf fünfeinhalb Minuten, Alessia unter vier.

 

18.55 Uhr: Sollte es Alessia gelingen, die fehlenden Bauern vor ihrem König durch Figuren zu ersetzen, dass sie aufgrund des Materialvorteils besser steht. Wahrscheinlich sollte Moritz jetzt das Dauerschach suchen.

 

18.53 Uhr: Hier bahnt sich eine Entscheidung an. Zumindest die der Partie. Alessia hat eine Figur mehr. Aber von Königssicherheit keine Spur. Die Frage ist, ob Moritz mehr hat als Dauerschach.

 

18.49 Uhr: Und jetzt opfert er den Springer. Dauerschach sollte er mindestens haben. Vielleicht geht aber auch mehr. Turniertaktisch ist das wohl eine gute Entscheidung.

 

18.47 Uhr: Vermutlich rechnet Moritz gerade sehr gründlich an einem Figurenopfer.

 

18.44 Uhr: Bis zum heutigen Tag war Alessia die dominierende Spielerin des Turniers, die nur in Runde 1 gegen Andreas Reinhardt mit Glück aus einer Verluststellung entkam. Moritz zeigte eigentlich erst gestern, was er kann.

Aber im Finale spielt er wirklich gut und hat auch in der zweiten Runde in kritischer Stellung die Nerven bewahrt.

 

18.38 Uhr: Jetzt ist es Alessia, die früh sehr lange nachdenkt. Psychologisch ist das jetzt unangenehm für sie, weil sie nicht mehr verlieren darf.

 

18.33 Uhr: Alessia hat gerade übrigens ihre erste Partie im Turnier verloren. Moritz musste sich gleich im zweiten Match Alex Poggemann geschlagen geben.

 

18.32 Uhr: Am Zeitverbrauch erkennt man, dass der Plan, die guten Theoriekenntnisse auszunutzen, für Moritz bislang nicht aufgeht. Aber er führt im Match und könnte mit einem Sieg in dieser Partie bereits die Entscheidung herbeiführen.

 

18.29 Uhr: Wieder eröffnet Moritz mit 1.e4. Im vierten Zug weicht Alessia von der ersten Partie ab.

 

18.28 Uhr: Und da ist es passiert. Moritz hat die Partie gedreht und geht mit 1,5-0,5 in Führung.

 

18.21 Uhr: Und Moritz hat klar die Initiative.

 

18.16 Uhr: Das wird jetzt schwer für Alessia, die kaum noch Zeit hat.

 

18.12 Uhr: Aber jetzt ist Moritz am Drücker.

 

18.10 Uhr: Moritz bietet taktisch klug Remis an. Alessias Zeit wird immer knapper.

 

18.08 Uhr: Möglicherweise geht Moritz jetzt an einer guten Gelegenheit vorbei. Statt mit einem weiteren Bauernopfer seine Figuren weiter zu aktivieren, deckt er seinen Bauern.

 

18.05 Uhr: Der Plan, die Dame mit einem Bauernopfer abzulenken, scheint aufgegangen zu sein. Zumindest gibt es jetzt Ansätze für schwarzes Gegenspiel. Die Option, mittels langer Rochade den weißen König auf den Damenflügel zu bringen, dürfte mit der halboffenen b-Linie nicht mehr bestehn.

 

18.00 Uhr: Erstmals geht es im Finale über vier Schnellschachpartien, bzw. drei, wenn jemand 2,5/3 oder 3/3 schafft.

 

17.57 Uhr: Jetzt bietet Moritz einen Bauern an. Danach wäre die Dame von Alessia erst einmal auf dem schwarzen Damenflügel vom König abgeschnitten. Aber ein Königsangriff von Moritz ist nicht in Sicht.

 

17.52 Uhr: Moritz dürfte wissen, dass seine Gegnerin angenehmer steht. Aber er versucht, den Laden zusammenzuhalten und vielleicht irgendwann mit seinem Läuferpaar, das er mittlerweile hat, die strukturellen Nachteile der Stellung zu kompensieren.

 

17.46 Uhr: Das erste Mal denkt Alessia jetzt länger nach. Aber ihre Stellung wirkt deutlich harmonischer.

 

17.43 Uhr: Die rumänische Jugendnationalspielerin ist immer noch in der Theorie, während Moritz schon vier Minuten mehr verbraucht hat. Das könnte ganz schwer für ihn werden.

 

17.39 Uhr: Alessia kennt sich wohl besser aus. Sie spielt deutlich schneller.

 

17.36 Uhr: Mit Schwarz spielt Moritz gegen 1.d4 jetzt einen Königsinder, um seine Gegnerin zu überraschen.

 

17.34 Uhr: Und jetzt ist es Remis.

 

17.29 Uhr: Alessia bietet eine Zugwiederholung an, aber Moritz geht nicht darauf ein.

 

17.25 Uhr: Es bleibt ausgeglichen. Aber keiner will die Punkteteilung anbieten.

 

17.21 Uhr: Nach weiteren Abtauschoperationen ist ein ausgeglichenes Springerendspiel enstanden. Bietet jemand Remis?

 

17.20 Uhr: Die von Moritz geäußerten Hoffnungen, sich über seine gute Eröffnungsvorbereitung einen Vorteil zu verschaffen, sind jedenfalls in Partie 1 nicht aufgegangen. Die Stellung sieht sehr ausgeglichen aus.

 

17.16 Uhr: Die Partie begann mit der Berliner Verteidigung im Spanier. Schnell wurde von Moritz einiges an Material abgetauscht. Nach 20 Zügen steht es ziemlich ausgeglichen.

 

17.00 Uhr: Moritz als DWZ-schwächerer Spieler entscheidet sich für Weiß in der ersten Partie.

 

Zwischenstände vom Onlineturnier

(05.04.2020 von Andreas Jagodzinsky)

 

Noch drei Tage läuft die Vorrunde im ersten Onlinevereinsturnier der Vereinsgeschichte.

Die Termine für die Vorrunde können zwischen den Spielern frei vereinbart werden. Ab dem Viertelfinale wird es dann disziplinierter. Alle Spiele werden gleichzeitig von Gründonnerstag bis Ostersamstag ausgetragen.

 

Wie sieht es nun in den Gruppen aus?

In Gruppe A wurde letzten Montag angefangen, die meisten Matches waren bis zum Mittwoch absolviert. Am Ende war die Gruppe zuerst beendet. Etwas überraschend war der Gruppensieg von Alex Poggemann. Der amtierende NRW-Meister der U18 Moritz Runte wurde Zweiter. Die beiden Jugendspieler werden auf die Erstplatzierten der Gruppe B treffen. Momentan führe ich. Aber im letzten Match kann Bernd Pröschold mich noch überholen.

 

In Gruppe D steht noch das Duell zwischen Marcus Schmücker und Linda Becker aus. Bei einem 2-0 von Marcus geht er mit Timo Leonard in die KO-Phase. Bei jedem anderen Resultat nimmt er Linda Becker mit. Wobei ein 0-2 Marcus die Möglichkeit einräumte, die KO-Phase zu kommentieren, weil dann Linda und Timo Leonard weiterkämen.

 

Bis Freitag dauerte es, ehe in Gruppe C gespielt wurde. Aber dann ging es ganz schnell. Geheimfavorit Marc Störing wurde überraschend Gruppenletzter. Aber sein Match gegen Alessia Ciolacu war das schachlich mit Abstand beste Duell der Vorrunde. Ich verfolgte beide Partien live und war beeindruckt, wie stark die beiden agierten. Am Ende war unsere rumänische Jugendnationalspielerin zweimal erfolgreich, nachdem sie gegen Andreas Reinhardt in ihrer ersten Partie auf Verlust stand und nur mit Glück noch remisieren konnte. Danach dominierte sie aber ihre Gruppe.

Catriona Dartmann Aubanell holte wie Alessia 3,5/4 und spielte heute gegen ihre Bundesligakollegin um den Gruppensieg. Alessia ließ der gleichaltrigen Spielerin aus Barcelona keine Chance. Von drei gestarteten Spielerinnen stehen zwei in der KO-Runde. Linda kann noch folgen.


Ergebnisse des Vereinsschnellschachturniers auf www.lichess.org

 

Gruppe A

Moritz Runte

Reiner Klüting

Alexander Poggemann

Uwe Kleinschmidt

 

31.03.2020

Runte-Klüting 1-0

Klüting-Runte 0,5-0,5

 

Klüting-Poggemann 0-1

Poggemann-Klüting 1-0

 

Kleinschmidt-Klüting 1-0

Klüting-Kleinschmidt 0,5-0,5

 

Poggemann-Runte 1-0

Runte-Poggemann 0,5-0,5

 

01.04.2020

Runte-Kleinschmidt 0,5-0,5

Kleinschmidt-Runte 0-1

 

03.04.2020

Kleinschmidt-Poggemann 1-0

Poggemann-Kleinschmidt 1-0

 

Tabelle (Endstand)

1 Poggemann: 4,5-1,5

2 Runte 3,5-2,5

3 Kleinschmidt: 3-3

4 Klüting: 1-5

 

Gruppe B

Andreas Jagodzinsky

Bernd Pröschold

Artur Mai

Luka Xue

 

30.03.2020

Mai-Xue 1-0

Xue-Mai 0-1

 

01.04.2020

Mai-Pröschold 0-1

Pröschold-Mai 1-0

 

03.04.2020

Mai-Jagodzinsky 0-1

Jagodzinsky-Mai 1-0

 

04.04.2020

Pröschold-Jagodzinsky 0-1

Jagodzinsky-Pröschold 0-1

 

Jagodzinsky-Xue 1-0

Xue-Jagodzinsky 0,5-0,5

 

07.04.2020

Xue-Pröschold 0-1

Pröschold-Xue 1-0

 

Tabelle

1 Pröschold 5-1

2 Jagodzinsky 4,5-1,5

3 Mai 2-4

4 Xue 0,5-5,5

 

 

Gruppe C

Alessia Ciolacu

Marc Störing

Catriona Dartmann Aubanell

Andreas Reinhardt

 

03.04.2020

Störing-Dartmann Aubanell 0-1

Dartmann Aubanell-Störing 0,5-0,5

 

04.04.2020

Reinhardt-Dartmann Aubanell 0-1

Dartmann Aubanell-Reinhardt 1-0

 

Reinhardt-Ciolacu 0,5-0,5

Ciolacu-Reinhardt 1-0

 

Ciolacu-Störing 1-0

Störing-Ciolacu 0-1

 

05.042020

Dartmann-Aubanell-Ciolacu 0-1

Ciolacu-Dartmann Aubanell 1-0

 

Reinhardt-Störing 1-0

Störing-Reinhardt 0-1

 

Tabelle

1 Ciolacu 5.5-0,5

2 Dartmann Aubanell 3,5-2,5

3 Reinhardt 2,5-3,5

4 Störing 0,5-5,5

 

 

Gruppe D

Marcus Schmücker

Timo Leonard

Linda Becker

Lukas Jagodzinsky

 

30.03.2020

Becker-Leonard 1-0

Leonard-Becker 1-0

 

31.03.2020

Jagodzinsky-Leonard 0-1

Leonard-Jagodzinsky 0-1

 

02.04.2020

Schmücker-Leonard 1-0

Leonard-Schmücker 1-0

 

03.04.2020

Jagodzinsky-Becker 0-1

Becker-Jagodzinsky 1-0

 

Jagodzinsky-Schmücker 0,5-0,5

Schmücker-Jagodzinsky 1-0

 

07.04.2020

Becker-Schmücker 0-1

Schmücker-Becker 1-0

 

Tabelle

 

1 Schmücker 4,5-1,5

2 Leonard 3-3 SB: 9

3 Becker 3-3 SB: 6

4 Jagodzinsky 1,5-4,5

 

Viertelfinale (09.04.2020, 19.00 Uhr)

V1 Poggemann-Jagodzinsky 2-0

V2 Pröschold-Runte 0-2

V3 Ciolacu-Leonard 2-0

V4 Schmücker-Dartmann Aubanell 3-1 (nach Blitzentscheid)

 

Halbfinale 1 (10.04.2020, 19.00 Uhr)

Poggemann-Ciolacu 0,5-1,5

 

Halbfinale 2 (10.04.2020, 20.00 Uhr)

Runte-Schmücker 1,5-0,5

 

Finale (11.04.2020, 17.00 Uhr)

Ciolacu-Runte

 

 

Zwischenstände vom Onlineturnier

(03.04.2020 von Andreas Jagodzinsky)

 

Das Vereinsturnier ist mittlerweile in fast allen vier Vorrundengruppen angelaufen.

Nur in Gruppe C gab es bislang noch keine Spiele. Aber noch ist ja Zeit bis Mittwoch, um die Vorrunden abzuschließen.

 

Am weitesten ist Gruppe A. Hier gab es schon einige überraschende Ergebnisse.

Reiner Klüting, der Setzlistenzweite verlor alle drei Matches gegen seine Konkurrenten und ist ausgeschieden.

Ein überraschender Sieg gelang Alex Poggemann gegen Moritz Runte. Da die zweite Partie Remis endete, liegt Alex aktuell auf Platz zwei der Gruppe, aber kann gegen Uwe Kleinschmidt noch Platz eins erreichen. Allerdings ist auch ein Ausscheiden noch möglich, wenn er gegen Uwe 0-2 verlieren sollte. Dann würde Uwe ihn überholen und vor Moritz Gruppensieger werden. Moritz ist hingegen mit 3,5 Punkten fast sicher weiter, wenn nicht Alex das letzte Spiel gegen Uwe mit 0,5-1,5 verlieren sollte.

 

In Gruppe B gab es bislnag vier Spiele, in denen Artur Mai an allen beteiligt war. Luka Xue besiegte er mit 2-0. Gegen Bernd Pröschold unterlag er mit 0-2. Will er noch weiterkommen, muss er das Duell mit dem Autor gewinnen.

 

Wenn es in Gruppe D so weitergeht, können wir dort am Mittwoch ein Blitzturnier erleben. Bislang endeten alle Matches mit einem 1-1. In allen Spielen war Timo Leonard beteiligt, der gegen Linda Becker das Hinspiel und gegen Lukas Jagodzinsky das Rückspiel verlor. Eine Niederlage im Match mit Marcus Schmücker wäre vermutlich gleichbedeutend mit dem Ausscheiden gewesen. Zuerst gab er in wohl besserer Stellung auf. Dann gewann er aber das Rückspiel und führt mit 3-3 Punkten die Gruppe an.

Das Match kann man hier noch einmal sehen: https://www.twitch.tv/schachcoach

Marcus kommentiert.

 

Timo wäre jetzt weiter, wenn einer der anderen drei Spieler seine Matches mit jeweils 2-0 gewinnt, weil Timo dann immer wegen der besseren Wertung bei Punktgleichheit vorne wäre. Ich kam mir vo einer Woche ziemlich albern vor, als ich die Feinwertungskriterien bei Punktgleichheit so weit aufschlüsselte. Aber das könnte noch von Bedeutung sein.

 

Heute stehen folgende Paarungen an:

 

Lukas Jagodzinsky-Linda Becker

Lukas Jagodzinsky-Marcus Schmücker

Artur Mai-Andreas Jagodzinsky

 

Ob es dann am Abend noch ein Blitzturnier gibt, wird man sehen.

 


Livestream mit den Partien zwischen Timo und Marcus!

(02.04.2020 von Marcus Schmücker)

 

In wenigen Minuten (Beginn ca. 19:30 Uhr) werde ich auf https://www.twitch.tv/schachcoach meine Partien

gegen Timo live streamen. Wer mitschauen will, sollte einfach auf den obigen Link

klicken. Ich würde mich auch über jeden Follower auf Twitch freuen. Jeder der über

Twitch dabei ist, kann sich im Chat beteiligen. Ich versuche auf jede Frage zu antworten.


Vereinsschnellschachturnier SV Hemer

 

Liebe Schachfreunde, bis Ostern werden wir ein Vereinsturnier auf www.lichess.org austragen.

 

Modus:

 

Die Teilnehmer werden in vier Gruppen eingeteilt.

 

In jeder Gruppe spielt jeder Teilnehmer mit beiden Farben gegen jeden anderen Teilnehmer. Gespielt werden Partien mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten pro Spieler, zuzüglich 15 Sekunden Inkrement ab dem ersten Zug.

 

Die Partien können bis zum 08.04.2020 gespielt werden. Die Ergebnisse werden an den Turnierleiter gemeldet.

 

Für die Platzierung in der Gruppe zählen nacheinander folgende Kriterien:

 

       1) Erzielte Punkte

      2) Direkter Vergleich der punktgleichen Spieler

           3) Sonnneborn-Berger-Wertung

          4) Anzahl der gewonnen Partien

 

Ist nach allen Wertungen der Stand zwischen zwei oder mehreren Spielern gleich, wird ein doppelrundiges Blitzturnier zwischen den punktgleichen Spielern gespielt, das nach den oben genannten Kriterien gewertet wird. Ist auch danach der Stand gleich, wird gelost.

 

Im Anschluss spielen die Teilnehmer, die in ihren Gruppen die ersten beiden Plätze belegt haben, das Viertelfinale aus. Die Sieger der Viertelfinalspiele spielen das Halbfinale. Die Halbfinalsieger spielen das Finale.

 

Viertelfinale und Halbfinale werden über zwei Partien gespielt.

 

Das Viertelfinale findet am 09.04.2020 um 19.00 Uhr statt.

Bei Punktgleichheit werden solange je zwei Blitzpartien (5+2) gespielt, bis es einen Sieger gibt.

 

Das Halbfinale findet am 10.04.2020 um 19.00 Uhr statt.

Bei Punktgleichheit werden solange je zwei Blitzpartien (5+2) gespielt, bis es einen Sieger gibt.

 

Das Finale wird am 11.04.2020 ab 17.00 Uhr über vier Partien ausgespielt.

Bei Punktgleichheit werden solange je zwei Blitzpartien (5+2) gespielt, bis es einen Sieger gibt.

 

 

Club rapid chess tournament SV Hemer

 

Dear chess friends, until Easter we will be holding a club tournament on www.lichess.org.

 

mode:

 

The participants will be divided into four groups.

 

In each group each participant plays with both colours against each other. Games will be played with a 15 minute time limit per player, plus 15 seconds increment from the first move.

 

The games can be played until 08.04.2020. The results will be reported to the tournament leader.

 

For the placement in the group the following criteria count successively:

 

1) Points achieved

2) Direct comparison of players with the same number of points

3) Sonneborn-Berger ranking

4) Number of games won

 

If, after all the scoring, the score is equal between two or more players, a double round Blitz tournament will be played between the players with equal points, which will be scored according to the criteria mentioned above. If the score is still the same after that, the draw will take place.

 

Afterwards, the participants who have reached the first two places in their groups will play the quarter finals. The winners of the quarter finals will play the semi finals. The winners of the semi-finals will play the final.

 

The quarter-finals and semi-finals shall be played over two matches.

 

The quarter-finals will take place on 09.04.2020 at 19.00.

In case of a tie, two blitz games (5+2) will be played until there is a winner.

 

The semi-final will take place on 10.04.2020 at 19.00.

In case of a tie, two blitz games (5+2) will be played until there is a winner.

 

The final will be played on 11.04.2020 from 17.00 over four games.

In case of a tie, two blitz games (5+2) will be played until there is a winner.

 

 

Teilnehmer:

1 Marcus Schmücker 2190

2 WFM Alessia Ciolacu 2148

3 Andreas Jagodzinsky 2094

4 Moritz Runte 2093

5 Bernd Pröschold 2077

6 Timo Leonard 1982

7 Marc Störing 1880

8 Reiner Klüting 1847

9 Alexander Poggemann 1838

10 Linda Becker 1808

11 Artur Mai 1735

12 Catriona Dartmann Aubanell 1733

13 Uwe Kleinschmidt 1722

14 Andreas Reinhardt 1711

15 Luka Xue 1528

16 Lukas Jagodzinsky 1095

 

 

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

 

Moritz Runte

Andreas Jagodzinsky

Alessia Ciolacu

Marcus Schmücker

Reiner Klüting

 

Bernd Pröschold

Marc Störing

Timo Leonard

Alexander Poggemann

Artur Mai

Catriona Dartmann Aubanell

Linda Becker

Uwe Kleinschmidt

 

Luka Xue

Andreas Reinhardt

Lukas Jagodzinsky

 

 

 

 

Viertelfinale (09.04.2020 um 19.00 Uhr)

V1: A1-B2

V2: A2-B1

V3: C1-D2

V4: C2-D1

 

Halbfinale (10.04.2020 um 19.00 Uhr)

H1: Sieger V1-Sieger V3

H2: Sieger V2-Sieger V4

 

Finale (11.04.2020 um 17.00 Uhr)

Sieger H1-SiegerH2