Der Aufstieg in die 5. Liga

(Ein Bericht von Andreas Jagodzinsky)

 

Viermal spielten wir bislang in der Quarantäneliga, viermal stiegen wir auf.

Als das „weiblichste Team der Quarantäneligen“ wurden wir unlängst auf den „Perlen vom Bodensee“ bezeichnet (https://perlenvombodensee.de/2020/05/07/grossmeisterliche-fremdgaenger/).

Das kann man aufgrund der nicht immer klaren Identitäten hinter den genutzten Benutzernamen natürlich nicht wirklich exakt feststellen, aber auch mich würde es wundern, wenn es eine Mannschaft mit mehr Frauen und Mädchen gäbe. Weniger als vier Spielerinnen waren wir nie. Aus dem Aufstiegskader nahmen bereits unsere Großmeisterinnen Luminita Cosma, Carmen Voicu-Jagodzinsky sowie die Jugendspielerinnen Alessia Ciolacu, Valerija Naumenko, Catriona Dartmann Aubanell und Linda Becker teil.

Vor allem Alessia Ciolacu und Linda Becker sind online schon seit zwei Monaten besonders aktiv.

 

Wenn auch teilweise überlappend so wird der zweite große Block von den Jugendspielern gebildet, die insbesondere bei den schnellen Bedenkzeiten wie 3+0 oder 3+2 deutlich routinierter sind als die Alten. Moritz Runte, Timo Leonard und Alex Poggemann sind regelmäßig dabei und punkten erfolgreich. Und selbst unser jüngster Spieler Lukas Jagodzinsky passt sich immer besser dem Niveau an und gewinnt einige Partien.

Mannschaftsführer ist Marc Störing, der hier stellvertretend für die älteren Spieler stehen soll.

 

In Liga 6 konnte man schon an den Aufstellungen der anderen Mannschaften erkennen, dass es dieses Mal schwerer werden könnte.

 

Aber trotz schwächerer Leistungen einiger erwarteter Leistungsträger (ich selbst verlor beispielsweise drei Partien am Stück zu Beginn des Turniers) hielt uns anfangs vor allem Moritz auf Aufstiegskurs. Trotz der Abiturklausuren in dieser Woche spielte er und ließ erst am Ende etwas nach.

Nachdem wir am Vorsonntag noch vor den indischen Spielern von Rising Phoenix gelandet war, distanzierten sie uns trotz unserer zwischenzeitigen Führung letztlich deutlich. Am Ende wurden wir aber souveräner Zweiter und stiegen erneut auf: https://lichess.org/tournament/NcJpTv98

 

Am Sonntag werden wir dann viele neue Teams erleben, weil die Aufsteiger dieses Mal auf unterschiedliche Gruppen verteilt wurden: https://lichess.org/tournament/aRzxZOsU

 

 


Quarantäne Liga Klasse 7 – der Siegeszug wurde fortgesetzt!

(Ein Bericht von Marc Störing, 10.05.2020)

 

Auch eine Liga höher gelang uns ein eindrucksvoller Aufstieg. Gespielt wurde im Modus 3 + 2. Diesmal endlich vor Rising Phoenix, was in Hinblick auf die höheren Ligen gut ist. Bei dem heutigen Zeitmodus konnten diesmal auch unsere älteren Spieler ihre Erfahrung ausspielen oder manche es wenigstens versuchen ;o)

Quarantäne-Liga 7C Teamkampf

 

1

Schachverein Hemer

 

293

2

Rising Phoenix

 

241

3

SK Neumarkt

 

154

4

Chess-King_Master

 

142

5

Alcaudeteclub

 

138

6

Schachjugend Baden

 

137

7

Turm Schiefbahn 1931

 

113

8

TSG Eisenberg Schach

 

80

9

FM jeffforever fan Club

 

2

10

SaufenKönnenWirBesser

 

2

 

Am Donnerstag, 14.05.2020 geht es gegen 20:15 Uhr weiter in Liga 6:


Quarantäne-Liga 6C Teamkampf

 

1

SK Blauer Springer Paderborn

2

My team

3

Schach-Drachen Isernhagen

4

Schachverein Hemer

 

5

SV Oberursel

 

6

Sakarya Analiz Satranç Kulubü

 

7

Hildesheimer SV

 

8

Rising Phoenix

 

9

SCT

 

10

SG WinBreBux

 

 


Quarantäne Liga Klasse 8 – erneuter Aufstieg !

(Ein Bericht von Marc Störing, 07.05.2020)

 

Wie erhofft war es diesmal leichter aufzusteigen.

Dies mit einer sehr geschlossenen Teamleistung und leicht erhöht mit 18 Spielern.

Abwechselnd wird hier übrigens in jeder Runde mit einem anderen Zeitmodus gespielt. Diesmal mit drei Minuten für die gesamte Partie. Besonders hervorzuheben war, dass unser Jugendtalent Alessia fast 20 % unserer Punkte beisteuerte.

Hier die Schlusstabelle unseres zweiten Auftritts:

Quarantäne-Liga 8C Teamkampf

 

1

Rising Phoenix

 

450

2

Schachverein Hemer

 

321

3

TSG Eisenberg Schach

 

128

4

RSV Heuchlingen

 

93

5

Philippine Blitz Chess Arena

 

81

6

Schachverein Dresden-Striesen

 

35

7

Horsey

 

31

8

TV Borken

 

0

 

Am Sonntag, 10.05.2020 geht es gegen 20:15 Uhr weiter in Liga 7:

1

Alcaudeteclub

 

2

Schachverein Hemer

 

3

SK Neumarkt

 

4

Chess-King_Master

 

5

TSG Eisenberg Schach

 

6

Schachjugend Baden

 

7

SaufenKönnenWirBesser

 

8

Turm Schiefbahn 1931

 

9

Rising Phoenix

 

 

In Vorbereitung auf die nächste Runde, die mit drei Minuten + zwei Sekunden pro Zug

gespielt wird, spielen wir an unserem morgigen (online-)Vereinsabend ein Blitzturnier.

 

 

mit derselben Bedenkzeit. 


Quarantäne Liga Klasse 9 – Aufstieg !

(Ein Bericht von Marc Störing, 03.05.2020)

 

Kein Selbstläufer war dieser Start, da andere starke neue Teams gemeldet waren.

Die Liga - wir werden in weiteren Berichten sicherlich noch mehr zu diesem Phänomen schreiben, hat sich im März gebildet, als bedingt durch die Coronapandemie kein regulärer Spielbetrieb mehr möglich war.

Die Regeln, die Serien belohnen (doppelte Punkte) beispielsweise für den dritten Sieg in Folge; die Möglichkeit eine sogenannte – riskante - Berserkerpartie (mit halber Bedenkzeit) zu spielen sind uns aus dem „offline“ Schach nicht sehr geläufig, stellen hier aber eine große Herausforderung dar.

Wir konnten bereits an unserem ersten Spieltag sowohl in Bezug auf die Anzahl der Spieler, als auch in Bezug auf die Qualität einiges aufbieten. Elf Spieler und ein guter Anteil von fünf Spielerinnen aus unserer in die Bundesliga aufgestiegenen Damen waren für den SV Hemer am Start.

Es gab sechs „Leader“-Wertungen. Das heißt, die sechs besten Einzelergebnisse der Teams flossen in die Wertung ein. Hier waren wir am Ende mit zwei Damen und – übrigens auch - dem erfahrenen Kapitän der Mannschaft, der auch die Mannschaft von Hemer beim jährlichen internationalen 10-Städte-Turnier leitet vertreten.

Letztlich steigen drei Teams auf. Wir mussten lediglich dem starken Team Rising Phoenix (offenbar indischer Herkunft) den Vortritt lassen. Die Aufstellung der Mannschaften der Quarantäneliga zeigt Internationalität, wie das Team Ajedrez Blanco y Negro (Spanien), Kandy YMCA (Sri Lanka) beweisen. Durchgehend international waren auch die Teams Global Chess Club und Lichess Fandom aufgestellt, was die Hürde des ersten Aufstieges noch höher bewerten lässt.

Nachfolgend die Abschlusstabelle:

1

Rising Phoenix

FM FlamingFM 80+63+53+49+40+33

318

2

Schachverein Hemer

panda2019 39+30+29+28+27+26

179

3

TV Borken

pattovich 35+33+29+23+23+22

165

4

SV 1947 Walldorf

Werderfan1984 28+28+27+26+23+22

154

5

Kandy YMCA

aabeye 25+25+24+22+21+20

137

6

Ajedrez Blanco y Negro

Tommy69jr 42+20+19+18+16+15

130

7

Lichess Fandom

alfaomegasas555 23+22+21+21+16+14

117

8

Global Chess Club

kreausten 14+12+9+9+9+7

60

 

 

 

 

 

Der nächste Spieltag ist am Donnerstag, 07.05.2020 gegen 20:20 Uhr in der 8.Liga Gruppe C. Bevor es am kommenden Sonntag weitergeht. Es wird hier sieben Leader Wertungen geben. Die beiden mit aufgestiegenen Teams werden auch dabei sein.